Über uns

Woher wir kommen

Typlachend5MarcMularFotolia_11577335_M.KLEIN

Ursprünglich wurden die OGays 2003 als schwule Wandergruppe gegründet, um dem geringen Freizeitangebot für Schwule in und um Offenburg herum ein wenig abzuhelfen. Der anfangs noch kleine, informelle Freundeskreis wuchs recht rasch. Schon bald zeigte sich, dass es einige Kinointeressierte unter den Wanderern gab und es wurde ein schwuler Filmstammtisch ins Leben gerufen. Durch den stetigen Zuwachs an Interessenten und auch den Wunsch einiger Teilnehmer, weitergehende Veranstaltungen durchzuführen, den Kontakt mit anderen Gruppen zu intensivieren sowie das schlechte Beratungs- und Informationsangebot für Schwule in Offenburg zu verbessern, wurde bald klar, dass eine offizielle Vereinsgründung notwendig sein würde, um all die Aktivitäten besser koordinieren und ihnen einen offiziell anerkannten Rahmen geben zu können.

Wer wir sind

Der Verein „OGays e.V.“ wurde am 7. April 2009 gegründet. Er ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein von Schwulen für Schwule in der Region Offenburg. Sein Angebot richtet sich in erster Linie an alle versteckt und offen schwul Lebenden. Er ist auch offen für bisexuelle und transidente Männer.

Da Schwule heute immer noch diskriminiert werden und aufgrund ihrer sexuellen Orientierung in weiten Teilen der Gesellschaft noch immer auf Unverständnis, Intoleranz und Ablehnung stoßen, möchte der Verein einen umfassenden gesellschaftlichen Veränderungsprozess mitgestalten. Er arbeitet mit Gruppierungen und Kräften zusammen, die seine Forderungen nach Entfaltung individueller schwuler Identität und Gleichberechtigung in der Gesellschaft unterstützen. Dabei ist er parteipolitisch unabhängig. Der Verein will die Akzeptanz schwuler Männer - vor sich selbst und gegenüber der Öffentlichkeit - stärken. Dazu bietet er unter anderem Informationsangebote, Coming-Out-Hilfe, Mitarbeit im Verein, kulturelle und sportliche Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten an, bei denen Schwule sich selbst (auch in geschütztem Rahmen) leben und erleben sowie ihre Persönlichkeit frei entfalten können. Derartige Veranstaltungen können auch dazu dienen, schwules Leben der Öffentlichkeit zu präsentieren, um dieser Akzeptanz, Toleranz und Wissen hinsichtlich schwulen Lebens zu vermitteln. Ferner dient der Verein der Gesundheit der Bevölkerung und fördert die öffentliche Gesundheitspflege, indem er selbst Beratung über AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten betreibt oder andere Personen oder Institutionen darin unterstützt bzw. mit ihnen zusammen arbeitet.

Was wir machen

Unsere Vereinsarbeit hat zwei Schwerpunkte.

Da wären einmal Beratungs- und Informationsangebote für Schwule und Hilfe beim Coming Out. Dies wird erreicht durch Infostände auf Veranstaltungen, allgemeine Tipps zum Coming Out auf unserer Homepage und das Angebot individueller Beratung von entsprechend versierten Mitgliedern (über unsere E-Mail-Beratung auch anonym). Dabei arbeiten wir auch mit anderen schwulen Gruppen zusammen.

Der zweite Schwerpunkt sind unterschiedliche Freizeitangebote (sportlicher oder kultureller Natur), um ein noch lebendigeres schwules Leben und Erleben in unserer Region zu ermöglichen und um Schwulen die Möglichkeit zu geben, sich in eigenen Freiräumen zu entwickeln, Ihrer persönliche Identität zu finden, andere kennen zu lernen und die Freizeit gemeinsam zu verbringen.